Erika, Salzburg

„Ich bin verängstigt und verzweifelt angekommen, befreit und erleichtert nach Hause gegangen. Ich fühlte mich bestens aufgehoben, behütet und getragen.”